Tag Archives: Sticken

Bargello-Strumpfbänder fertig

Die Strumpfbänder sind nun endlich gebrauchsfertig. Ich habe sie mit Leinen gefüttert und mit einer Zwischenlage aus einem dünnen Wollvlies gepolstert. Warum ich der Meinung war, daß sie gepolstert werden sollten, weiß ich auch nicht – es fühlte sich einfach … Continue reading

Posted in 18. Jahrhundert, Stickerei, Strumpfbänder | Tagged , , , | Leave a comment

Andere Trachtenteile

Damit ich bis zu einem gewissen Termin in Tracht auftreten kann, fehlt außer dem fertigen Mieder und der Geschnürkette noch einiges. Am Wochenende habe ich Bücher gewälzt, um herauszufinden, was:   ein Miederleibl, ein Fürtuch (=Schürze), ein Rock, ein Bescheißerl, … Continue reading

Posted in 19. Jahrhundert, Biedermeiertracht, Trachtenmieder 2 | Tagged , , , | Leave a comment

Trachtenmieder, kurz vor Endspurt

Oha, die letzte Nachricht in dieser Kategorie war im letzten Mai und handelte vom leimen. Irgendwann letztes Jahr habe ich es noch geschafft, das Futter, das ich aus dem Trachtenmieder Nr. 1 rausgerupft hatte (als einzig rettbares Teil davon), auf … Continue reading

Posted in Biedermeiertracht, Trachtenmieder 2 | Tagged , , , | 2 Comments

Etappenziel erreicht

Pünktlich zum letzten Urlaubstag ist die Stickerei fertig geworden. Den Gedanken, daß ich die Bänder jetzt noch auf ein “Futter” setzen, ein bißchen polstern und Verschlüsse anbringen muß, schiebe ich erstmal weit von mir, damit ich den Triumph ein bißchen … Continue reading

Posted in 18. Jahrhundert, Stickerei, Strumpfbänder | Tagged , , , | 3 Comments

Bargello-Strumpfbänder

Der Weihnachtsurlaub war eine gute Gelegenheit, beim Sticken weiterzukommen. Nur noch 6, 7 cm und die Strumpfbänder sind fertig.

Posted in 18. Jahrhundert | Tagged , , | Leave a comment

Der Bargellostich

Ich benutze den wohl üblichsten Bargello-Stich, 4/2. D.h. der Stich überspringt in der Senkrechten (parallel zur Kette) vier Schußfäden und versetzt den nächsten Stich um zwei Schußfäden. Es gibt auch 2/1, 3/1, 4/1… und man kann verschiedene davon kombinieren, um … Continue reading

Posted in 18. Jahrhundert, Strumpfbänder | Tagged , , | Leave a comment

Bunte Strumpfbänder

Als ich die erste Raute mit Blau füllte, erschien es mir, als ob vier Helligkeitsstufen pro Farbton nicht genug wären. Deshalb ging ich mittendrin dazu über, von jeder Farbe zwei Reihen zu sticken. Das fand ich aber auch nicht so … Continue reading

Posted in 18. Jahrhundert, Färben, Strumpfbänder | Tagged , , | Leave a comment

Strumpfbänder

Das Bedürfnis, die vielen schönen selbergefärbten Wollgarne endlich mal zu benutzen, wurde übermächtig. Nachdem mich die seidenbestickten Taschen etwas frustriert haben, dachte ich kurz darüber nach, sie mit der Wolle zu besticken, aber eigentlich bin ich gerade böse auf sie … Continue reading

Posted in 18. Jahrhundert, Strumpfbänder | Tagged , , , , | Leave a comment

Cochenille

Wie im vorigen Eintrag erwähnt, habe ich mit Cochenille experimentiert. Nun habe ich endlich herausgefunden, wie man damit nicht nur Rosa bzw. Pink und Lila färben kann.   Das Ergebnis ist eine Farbreihe von Rosa über Hellrot, Karminrot und Dunkelrot, … Continue reading

Posted in Färben, Taschen | Tagged , , | 1 Comment

Noch so ein Färbeanfall

Wenn ich meine Drohung wahrmachen und meine 18.-Jh.-Taschen in Wolle anstatt Seide besticken will, dann brauche ich viele verschiedene Farbtöne an Wollgarn. Von der für Stickerei am besten geeigneten 20/2er Wolle habe ich auch schon viele Farben gefärbt, aber derzeit … Continue reading

Posted in 18. Jahrhundert, Färben, Taschen | Tagged , , | Leave a comment