Waid macht Blau

Angeblich ist Färberwaid doch zweijährig, nicht? Nun, meiner geht jetzt ins 3. bzw. 4. Jahr. Ein paar Pflanzen waren im Weg, also habe ich geerntet. Dann hat letztens jemand auf Facebook gefragt, ob die Pflanze, die sie da geerntet hat, Waid sei, und ich habe versucht, ihr zu erkären, wie man das erkennt. Das ist eine ziemlich gute Frage, denn es ist nicht so leicht, Waid von anderen gelb blühenden Kreuzblütlern zu unterscheiden. Also habe ich mal meine Waid-Färberei fotografiert.

Der Versuchsaufbau.

Der Versuchsaufbau.

So schaut Waid aus der Nähe aus. Beachte, wie sich der untere Blatt-Teil mit zwei Spitzen halb um den Stiel schmiegt

So schaut Waid aus der Nähe aus. Beachte, wie sich der untere Blatt-Teil mit zwei Spitzen halb um den Stiel schmiegt


Der Waid wird im Mixer zermatscht...

Der Waid wird im Mixer zermatscht…


... etwas Wasser dazu, dann matscht es sich besser. Die Soße ist giftgrün.

… etwas Wasser dazu, dann matscht es sich besser. Die Soße ist giftgrün.


Der geleerte Mixer wird ausgespült. Selbst diese stark verdünnte Soße ist noch kräftig grün. Wäre es eine andere Pflanze, wäre sie gelb.

Der geleerte Mixer wird ausgespült. Selbst diese stark verdünnte Soße ist noch kräftig grün. Wäre es irgendeine andere Pflanze, wäre sie gelb: Fast alle Pflanzen enthalten gelben Farbstoff, und wenn das Blau des Waids hinzukommt, wird Grün daraus.


Auf der erhitzen Küpe bildet sich giftig aussehender Schaum. Selbst der färbt noch.

Auf der erhitzen Küpe bildet sich giftig aussehender Schaum. Selbst der färbt noch.

This entry was posted in Färben and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.